Hoppala…Canada!

Nur kurz, der Rest folgt später.

Falling Waters gab ich mit jetzt erst mal gesteckt. Vor allem weil ich aus den Wäldern dort raus musste um nicht nen Rappel zu bekommen, ich wegen meines Deals mit Josh wohl ehh noch mal da bin. Und auch weil Pittsburgh soweit im Norden liegt das ich dacht komm, vor Mo brauchst nicht zurück in Long Island sein… warum nicht die Autostadt der USA besuchen?!!

Bei der Hotelsuche mich wohl etwas vertan mit der Seite des Gewässers und aus Versehen auf der kanadischen Seite gebucht.

Soweit ja alles easy. Wenn man sich dann nicht in der „Nexus“ Line einfädelt nach dem Tunnel.

Aaaaaalter haben die mich befragt. Sonen Blödmann wie mich der nicht weiss wo er morgen oder gar Übermorgen ist haben die wohl eher selten.

Btw.. „Nexus“ meint, wie der Grenzbulle meine „upperclass“ 🤔. „.. son, preaprooft persons, uppercalls, you are lower class“ 🤨 Wie konnt ich das übersehen!

Okay, nun in Canada… mit Blick auf die US-Seite!

Hotel ist klasse, aber wieder teurer. Ich muss endlich wieder ins Landesinnere wo Motel mein Plan sind.

Ahhh, und ja, den Wagen gewechselt.

Der Impala war ja nett und für die Berge auch entspannt, weil nicht so schwer, aber doch mit der 4-Zylinder Luftpumpe vorn einfach irgendwann Nerven aufreibend. Und teuer wegen der Extras die ich damals dazu gebucht habe. Wie etwa die Toll-Box die ich nicht brauche da ich ja bisher keine Interstates genutzt habe.

Der ist etwa die gleiche Grösse wie ein 1500er RAM. Aber um Längen damit nicht zu vergleichen. Wie ein neues Auto so spartanisch sein kann ist mit unklar. Der Wagen ist wie gesagt neu neu neu

Auslieferungszustand 2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.