„The Henry Ford“ Museum

Ich hatte eigentlich die „Hall of Fame of US Cars“ im Kopf. Aber, geschlossen wegen eines prvaten Events. Aber direkt daneben in Laufweite in schier unglaublicher 100 Graf Fahrenheit liegt aber noch „the Henry Ford“. War eigentlich zweite Wahl aber, denn ich dachte hier geht es primär um Ford.

Weit gefehlt. Die Austellung beginnt quasi mit der Industrialisierung der USA, also alles ab Dampf- und Oelgetrieben. Und ist weit gefehlt von „only Ford“.

Es wir einem ein RIESEN Museum geboten das mich am Ende komplett erschöpft zurückgelassen hat. Weder wollt ich noch laufen noch hab ich die Strecke dach ohne Schläfchen geschafft.

Die haben quasi das Gleiche gemacht wie ich!

Das Ergebnis einer „wie mache ich das Auto sicherer“ Forschung

Interessante Art der Federung

Eine elektrische Bratpfanne!!

Welch Kunst an der Technik

die fahren hier echt noch rum.. in live und in action

Ich bezweifele die Präzision der Steuerung

Die haben hier ein Model-T da nehmen die 8x am Tag den Motor auseinander und bauen den wieder zusammen. Welch Alptraum als Motor so zu enden.

Riesen Gelände, und mitten drin noch ein echtes Diner in dem man die Sachen imho immer noch so zubereitet wie ich denk das es gehört und mit den Geräten von damals. Und dann noch bezahlbar.

Und mitten drin noch eine Star Treck Austellung

Aber für mich am beeindruckensten war ein Haus das man mitten drin aufgebaut hatte.
Analog zu Anderen Plätzen auf dieser Erde hat man nach dem Ende des zweiten Weltkrieges amtlich Aluminium, die passenden Maschinen und kundige Arbeiter zur Hand und nix mehr anzugfangen. In England hat man den LandRover gebaut.

Und hier hat jemnd versucht, leider vergeblich, ein Haus zu bauen das nach heutigen Massäben immer noch revolutionär ist.
Das Dymaxion House war seiner Zeit um Längen voraus.


Es sammelte Regenwasser, wo weniger als die Lincoln Limusine die oben abgebildet ist. Hatte, zur Energieeinsparung, das passende Licht damit man sich kühler oder wärmen fühlt, hatte eine automatische Durchlüftung.
Das Video hier scheint genau in der Austellung aufgenommen worde zu sein in der ich war.

Leider war es, wie der Ford Edsel, etwas zu progressiv. Das war die Ära in der man sich mit Aliens anfing zubeschäftigen und da kam diese fliegende Untertasse einfachzur falschen Zeit. Es war einfach zu viel.

Ahh beim Ford Edsel hat man übrigens gesagt… er sähe aus wie „ein Buick der an einer Zitone zuzelt“.

Der Wagen hätte Ford beinahe runiniert. Klick

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.