die Jolle heil heim gebracht

War nicht ganz einfach… als erstes mus sman ja von uus mal bis Bremerhaven rauf.

Und da der Sami und ich quasi unsere Reise aus 2019 „zu Ende bringen“ wollten ging das nur zusammen.

Sami hat sich in nen ollen Opel Mietwagen zwängen müssen da Europcar irgendwie nimmer in der Lage ist seine Standorte sauber zu betreuen. Zumindest war es kein Corsa, das hätte zu grotesk ausgesehe.

Bremerhaven

Wagen bei der Interfracht abegholt. Die wirklich herzige Frau Allers hatte uns das alles vorbereitet und nach Kennzeichen drann gibg es los..

Aber halt… erst noch der DE Zoll. Ich hatte ein T1 Dokument gelöst, das heisst ich fahre unverzollt durch Deutschland da ich ja in CH verzollen will. Der DE Zoll sollte also eigentich nicht sonderlich rein schauen… hat ja nix davon. Ausser ich werfe unterwegs Zeugs ab.

der vertrumte Blick auf die Rücksitzbank…

Der Kofferraum war noch voller als die überladene Rücksitzbank.

Mein Kaufvertrag sagte zwar „incl. some parts“ aber das kann ja alles sein.
Egal… Zoll ran.. Motor laufen lassen…
Z: „Ahh der Motor läuft weil die Batterie leer ist?“
H: „Aber klar Herr Oberforstrat“
Z: „Gönnse fleisch mahn Goffferraum ufmache?“
H: „Schwierig, dazu muss ich den Zündschlüssel abziehen“
Z: „Okay, dann ausnahmsweise, weil sie es sind“
irgendwann fing die Kiste im Stand aber an zu kochen und verteilte ihr Kühlwasser auf der Strasse.
Ich also den Karren ausgemacht und mit offener Haube und Dampf da gestanden.
Zoll schon grosse Augen da sich hinter mir die LKWs stauten.
Aber auch gleichzeitig mit gierigen Augen… „Ahh, jetzt können wir jetzt ja mal hinten rein schauen“. Ich gemeint, „Ja klar, aber dann löse ich erst mal die 25 Duct-Tape um an das Schloss zu kommen und muss das hinterher wieder verkleben.“ (Ich hatte das hintere Kennzeichen wirklich sicher befestigt… (die DE Schilder passen ja nicht in die US Mulden).
Er hat dann abgewunken und Sami den Eimer mit Bindemittel in die Hand gedrückt 😀

Egal.. der Weg heim war klasse… der Karren brüllt wie die Sau,,, die neuen Zylinderköpfe haben da jetzt Durchsatz erzeugt das einem schier schwindlig wird. Und an der Ketten zerren tut der Hund das einem Angst wird!

Freitag gehts los

Freitag wird die Jolle aus dem Offenzolllager geholt und tritt ihre Reise in die neue Heimat an.

Der Sami kommt mit rauf nach Bremerhaven und wir bringen unsere Tour von ketztem Jahr quasi rituell zuende. Wir fahren die Jolle gemeinsam beim.

drückt uns die Daumen! Samit hat am Sa wieder nen Termin und wir müssen dann die 800km hinter uns haben!!

Und wieder ne Verschiebung…

Da stalke ich die letzten Tage die Otello…. verfolge jeden Haven den das Schiff macht.
Seit Do ist das Schiff in Bremerhaven und ich erhalte keinen Anruf. Hab ich also irgendwann die Nerven verloren und angerufen.

Ergebnis.. der Container iss gar nich auf dem avisierten Schiff, der iss irgendwann umgeladen worden… auf die COSCO VIETNAM!!! klicke!

COSCO Vietnam

Nun ja.. und diese ist aktuell in Antwerpen. Das wiederum iss ja schon mal ein Anfang.

Avis des Schiffen in Bremerhaven ist der 08. Mai…. also Ende dieser Woche.
Agent meldet mir das ich dann wohl ab dem 11. Mai etwa an den Container kann.
Dann bin ich aber für eine ganze Woche gebunden in Meppen.

Meppen? Klingt doch klasse…das ist ja ganz in der Nähe.. zumindest vom Bodensee aus betrachtet.

2h vs. 8h

Nur…. ich wollte die Tour zurück mit Sami machen; Quasi unsere US Tour „fertig fahren“.
Er hat auch die roten Nummern für die fahrt durch Deutschland.

Was tun?