Spänglerarbeiten

Also wir den Wagen wegen des Motors oben hatten war auch genügend Zeit das zu machen wozu ich in den USA irgendwie nicht gekommen bin. Obwohl der Wagen ja auch da mehrfach auf der Bühne war.

Das Thema Rost!
Was ich in St. Louis schon gesehen hatte war das er an den Seitenschwellern einiges an Rost hatte und das ein Reparaturblech eingenietet war statt es einzuschweissen.

Alles nix wirklich dramatisches.
Aber mit Blick auf die Veteranenzulassung muss das ganze nicht nur anständig gemacht werden sondern auch so das man am Ende nicht sieht das was gemacht wurde. Mit Ausnahme des Reparaturbleches.

Da weiss ich jetzt nicht genau wozu das gehört. Aber man kann durch schauen. Das iss eher doof.
Sieht noch ganz ordentlich aus. aber muss man mal entrosten
An der Seite hat der Rost schon weit mehr genagt.
Was man sich bei der Art der Befestigung für den Stossdämpfer gedacht hat ist mir vollends schleierhaft.
denn so sollte das eigentlich aussschauen
hier wird was neues rein müssen…
sieht besser aus, aber mal schauen wenn der Unterbodenschutz weg ist.
us style… Reparaturblech haben wir… aber lieber nieten statt Teppich raus zum schweissen
Zusammen mit der Spritleitung muss da wohl das Eine oder Andere Blech rein
Der innere Seitenschweller ist vollends knusprig und muss neu
genauso wie dieser

Alles in allem ist das sehr viel Arbeit.

Habe nen professionellen Spängler am Auto gehabt… mehrere. Alle sind der Meinung das dies ca. 4 Tage Arbeit sind… aber alle haben keinen Bock drauf.

Also bleibt nur selber machen.
Da wo ich auf die Bühne kann habe ich leider nicht das richtige Equipment. Da wo ich mein ganzes Equipment habe, also Abkantbank, Schweissgerät, und und und…. da habe ich leider keine Bühne.
Also musste ne Bühne her.
Die ist grad bestellt und wird die Tage geholt und installiert. Dann kann es los gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar